logo

René Lachmann

Im Alter von sieben Jahren ergriff René mit der Melodica sein erstes Musikinstrument. Kurz darauf trat er in den Knabenchor der Jenaer Philharmonie ein und genoss eine Ausbildung in Gesang und auf der Flöte. Das im Alter von neun Jahren an ihn herangetragene Spiel auf dem Akkordeon lehnte er jedoch zu Gunsten von Unterricht auf dem Keyboard und dem Klavier ab. Seither hat René regelmäßig bei Projekten, Workshops und Chören wie mit dem Gewandhauschor zu Leipzig, dem Jenaer Madrigalkreis oder Projekt- und Unichören ausgeholfen. Dabei arbeitete er unter anderem mit namhaften Dirigenten wie Herbert Blomsted, Jürgen Puschbeck, Andrei Boreiko oder Gregor Meyer zusammen. Seit einigen Jahren ist René auch eigenkompositorisch unterwegs und hat das Ensemble bereits mit Eigenkompositionen sowie Gemeinschaftskompositionen unterstützt. 2015 hat René sein Instrumenten Repertoire mit der Gitarre erweitert. René ist Gründungsmitglied der Octavians und bringt sich unter anderem als stellvertretender musikalischer Leiter, Moderator, Designer, Videoproduzent und IT- und Homepagebeauftragter für die Gruppe ein.